Alternative Aknebehandlung

Nachfragen kostet nichts Foren Hauterkrankungen Akne Alternative Aknebehandlung

Verschlagwortet: 

5 Antworten anzeigen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #147
    Amyris1976
    Teilnehmer

    Ich war selbst geplagtes Akneopfer und habe viel Geld für überteuerte Kosmetik ausgegeben, die wenig brachte.

    Abgesehen von regelmässiger, milder Reinigung (achten Sie auf einen ph-Wert zwischen 5 und 6,5) und der Verwendung nicht komedogener Kosmetika hatte ich mit folgenden alternativen Mitteln sehr schöne Erfolge: Jojobaöl & Nachtkerzenöl (anstatt einer Creme dünn aufgetragen), Heilerde (innerlich zur Unterstützung des Darms und äußerlich als Maske) sowie Yoghurt (als Maske), Myrtenwasser (als Gesichtswasser) und Aloe Vera (als erfrischendes Gel für die hitzende, geschädigte Haut). Einige der erwähnten Stoffe sind zB im Cremekonzentrat 2 von Ringana enthalten; dünn aufgetragen ist es eine gute Alternative zur herkömmlichen Kosmetik, vor allem für ansonsten eher trockene Mischhaut.

    Eine Kosmetikerin gab mir vor etlichen Jahren zusätzlich einen Tipp, der sich bis heute bezahlt macht: regelmässig (mind. 2x/Woche) sowohl den Kopfpolster als auch das Gesichtshandtuch wechseln. Mechanische Peelings meide ich bei einem Akneschub wie die Pest, die reizen die entzündeten Hautareale nur noch zusätzlich. Viel stilles (Mineral)Wasser trinken, dann können die Abfallprodukte der Verdauung leichter ausgeschieden werden. Generell auf vitamin- und balaststoffreiche Ernährung achten, Verstopfung verschlimmert meiner Erfahrung nach die Akne-Symptome. Mit bis zu einem Liter Brennesseltee pro Tag unterstütze ich den Körper bei einem Akneschub von innen (reinigt & entgiftet).

    Abschliessend möchte ich noch sagen, dass ich natürlich im Fall eines Akneschubes auch nicht alles gleichzeitig mache(n kann); so muss jede(r) herausfinden, was ihm/ihr am besten hilft 😉

    #160
    HP-Roland
    Teilnehmer

    Dein Erfolg freut mich sehr.

    Ergänzend möchte ich noch ein paar Sätze schreiben.

    • Mechanische als auch enzymatische Peelings sind grundsätzlich sehr schlecht auch für gesunde Haut. Hier verdient nur der Hersteller.
    • Den pH Wert 6,5 für die Reinigung finde ich fast schon zu hoch. Er sollte nicht über 6 liegen.
    • Den Bezug des Kopfpolsters als auch die Handtücher sollte man bei empfindlicher Haut noch öfter wechseln. Meine Empfehlung ist hier alle 7 Tage.
    • Die Entgiftung klappt auch ganz hervorragend mit Kohletabletten. Täglich 1 Gramm.
    • Die Ernährung spielt eine wesentliche Rolle. Weniger Kohlenhydrate (höchstens 40%) und nicht zu viel Obst. (Im Fall von Obst ist trotzdem eine Portion am Tag sehr gesund. Nur nicht mehr)

    Bei besonders hartnäckiger Akne gibt es hier weiterführende Informationen über die Behandlung mit Colostrum.

    Liebe Grüße,
    Roland

    #240
    lisasan
    Teilnehmer

    Egal wie krass die Akne sind, zink hilft immer. Der Artikel hier ist super informativ

    • Diese Antwort wurde vor vor 1 Jahr, 9 Monaten von Chef-Moderator bearbeitet.
    #246
    HP-Roland
    Teilnehmer

    Hallo Lisasan,

    Dein Kommentar ist leider ein wenig zu übertrieben.

    Zink ist einer stark begrenzten Menge sehr wichtig, darf aber nicht überdosiert werden. Keine Frage, Zink ist gut für die Haut aber ein Wundermittel gegen Akne ist es nicht.

    Liebe Grüße,
    Roland

    #280
    adlermarina
    Teilnehmer

    Bin hier gerade zufällig darauf gestoßen. Werde das definitiv mal meiner Nichte vorschlagen! Sie hat immer wieder Probleme mit Akne.

5 Antworten anzeigen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.